Samstag, 8. November, 20h

André Krüger | Lesung

Autorenfoto_klein

Für all die schönen Mädchen bewegt sich irgendwo zwischen Großstadtroman und Queer Rom Com, ein Genre, das im deutschen Buchmarkt noch deutlich unterrepräsentiert ist. Dabei birgt der Roman das Potential, zahlreiche Verfechter althergebrachter Queer-Positionen in allen Lagern vor den Kopf zu stoßen. Dieser Beitrag zur progressiven Hochgeschwindigkeits-Literatur bietet die höchste Dichte popkultureller Anspielungen, die jemals in einem deutschen Roman gemessen wurde. Heilige Kühe der literarischen Konventionalität, German Angst und Doppelmoral werden hier am laufenden Band wahlweise halal geschlachtet oder geflissentlich ignoriert…

André Krüger, Jahrgang 1984, wohnhaft in Berlin. Arbeitet im Internet. In der Adoleszenz einige Kurzgeschichten und zahlreiche – furchtbare – Romananfänge verfasst. Nach erfolgreich absolviertem Studium und dem Umzug nach Berlin mitbegründete er das Autorenkombinat Kommando Torben B. und begann im Internet zu arbeiten. Bekannt als Berliner Untergrund-Autor, Neo-Bukowski und oftmals verglichen mit Henry Miller, wird er von seinem Publikum und seinen Kritikern als großer Entertainer, Enfant terrible und textlicher Ready-Made-Künstler geschätzt.

Zum Crowdfunding: http://www.visionbakery.com/fur-all-die-schonen-madchen
Zur Facebook-Seite des Autors: www.facebook.com/Andre.Krueger.Autor