Samstag, 27. September, 20h

(Un)sichtbare Grenzen – In Szene gesetzt | 6 Kurzfilme von und mit jungen Flüchtlingen

Unsichtbare Grenzen

— Im Projekt „(Un)sichtbare Grenzen – In Szene gesetzt“ hat die BAfF e.V. junge Flüchtlinge und Filmschaffende miteinander in Kontakt gebracht : In sechs Zweierteams aus je einem Jugendlichen und einem Filmstudierenden sind die jungen Kreativen in die Lebenswelt des jeweils anderen eingetaucht, haben gemeinsam Kurzfilmideen entworfen und vor die Kamera gebracht. Sie sind einander näher gekommen, haben gemeinsam Grenzen überwunden und zusammen ein Produkt erarbeitet, das auf der Einzigartigkeit der persönlichen Geschichten beruht. Ziel des Projekts war und ist es, dass Menschen ihre Lebenswirklichkeit als Flüchtling in Deutschland über das Medium Film für ein breites Publikum erfahrbar machen, dass Jugendliche, die sonst in ihren Anliegen selten gehört werden erfahrbar machen – dass Jugendliche eine Stimme im öffentlichen Raum erhalten. —

Filme von
Linah Samba & Carolin Mkama
Ayouba Konate & Michael Terhorst
Ruhollah Gholami & Tom Wiedemann
Anna-Marie Nginah & Veera Pitkänen
Martha Adejola & Béatrice Lefèvre
Gagandeep Singh & Hanna Salzer

Mehr Infos unter
unsichtbaregrenzen.wordpress